Idealer Start ins Gemüsejahr

Hefewasser

Wildes No-Knead Ruchbrot aus dem Topf

Wildes No-Knead Ruchbrot aus dem Topf

20.04.2022

vorbereiten: 15 Minuten
Teigruhe: 18 Stunden
backen: 50 Minuten

500 g Weizen-Ruchmehl
2 dl Hefewasser aktiv (Rezept auf unserem Blog)
1.5 dl Wasser, kalt
10 g Salz

 Alle Zutaten kurz zu einem homogenen Teig vermischen. In einer Teigschüssel zugedeckt bei Raumtemperatur 18 Stunden gehen lassen. Nach 1 und 3 Stunden den Teig jeweils aufziehen & falten.

2 Den Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen. Schonend einen runden Laib formen. Mit dem „Schluss“ nach unten in eine gut bemehlte Schüssel oder ein Gärkörbchen geben. Für 2 Stunden mit einem Tuch bedeckt nochmals gehen lassen.

3 Nach 1.5 h den Backofen zusammen mit einem Gusseisentopf auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teigling vorsichtig in den Gusseisentopf stürzen. Deckel schliessen. Nach dem Einschieben Temperatur auf 220 Grad senken. 30 Minuten Backen, Dann Deckel entfernen und ohne Deckel nochmals 20 Minuten fertigbacken.

Varianten

Im Grundrezept wird Weizenmehl verwendet. Das No-Knead Brot lässt sich aber auch aus hellem bis dunklem Dinkelmehl zubereiten. Die Hälfte des Mehls kann mit Vollkornmehl ersetzt werden.

Roggenmehl ist weniger geeignet, da für die Backeigenschaften und die Bekömmlichkeit von Roggenbroten Sauerteig eingesetzt wird. Mischbrote, mit einem Roggenanteil von bis zu 20%, lassen sich aber auch mit Hefewasser herstellen.

Hefewasser herstellen: 

Hier geht es zur Hefewasser-Anleitung

Kontakt Blog-Redaktion: blog@mahlerundco.ch

Empfehlen Sie uns weiter: