Olearia Vinicola Orsogna

Bioweinbau in den Abruzzen

Die Abruzzen in Mittelitalien grenzen mit einer 150 km langen Küste an die Adria. Dann steigt das Gelände an in eine Hügelzone, in der die Weinbaugebiete liegen, und schliesslich hoch ins Gebirge mit fast 3000 Meter hohen Bergen. Wenn an der Küste bereits Badewetter herrscht, liegt im Gebirge noch Schnee. In Orsogna, 500 Meter über dem Meer gelegen, keltert die Genossenschaft Olearia Vinicola Weine von Winzern, die ihre Reben biologisch bewirtschaften. Über 1000 ha Reben unterstehen der Biokontrolle, ein Teil davon wird sogar nach Demeter-Richtlinien kultiviert.

Die Genossenschaftskellerei Olearia Vinicola, die diese Trauben verarbeitet, zählt zu den grössten Bioweinproduzenten der Welt.

Coste di Moro

Von der Cooperativa Olearia führen wir den Coste di Moro im Sortiment. Coste di Moro ist der Name einer "Frazione" von Orsogna. Gekeltert wird der kräftige tiefdunkle Rotwein mit typischer Brombeernote und milder vanilliger Würze aus der heimischen Traubensorte Montepulciano d'Abruzzo. Angebaut und verarbeite nach Demeter-Richtlinien.

Civitas pecorino

Zum tiefroten, brombeerigen Coste di Moro gesellt sich der weisse, nicht weniger intensive Pecorino. Die im verschwinden begriffene alte weisse Traubensorte wird insgesamt nur noch auf 200ha angebaut und wird von Olearia wieder neu angepflanzt. Ein Bouquet nach «Iisbärzältli» und im Mund schön würzig mit frischer Säure. Überraschend!

Land
Region
Sortiment
Gegründet

Kategorien

Informationen

Produkt wurde in den Korb gelegt
Menge
Total
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es gibt 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Gesamt Artikel
Gesamt Versandkosten  noch festzulegen
Total
Einkauf fortsetzen Zur Kasse gehen

Login

 
 

Forgot your password?